Das Malzeichen des Tieres

Was ist das Malzeichen des Tieres? Unter "Das Tier - der Antichrist" und den dort angegebenen Links haben wir erklärt, warum das Tier nur die päpstliche Macht darstellen kann. Das Malzeichen ist daher das Autoritätsmerkmal der katholischen Kirche.

Die Offenbarung des Johannes beschreibt das so:

"Und es macht, dass sie allesamt, die Kleinen und Großen, die Reichen und Armen, die Freien und Sklaven, sich ein Zeichen machen an ihre rechte Hand oder an ihre Stirn, und dass niemand kaufen oder verkaufen kann, wenn er nicht das Zeichen hat ..." Offenbarung 13,16.17

Ein Zeichen an Stirn oder Hand wird in der Bibel im Alten Testament in Bezug mit den Zehn Geboten gebracht.

"Und du sollst sie [die 10 Gebote] binden zum Zeichen auf deine Hand, und sie sollen dir ein Merkzeichen zwischen deinen Augen [andere übersetzen Stirnbänder] sein." 5.Mose 6,8

Das Malzeichen des Tieres ist also eine Fälschung der Zehn Gebote. Und tatsächlich hat das Papsttum die Zehn Gebote geändert. Hier finden sie einen Vergleich zwischen dem Katechismus und der Bibel! 

Die Offenbarung teilt die Menschen am Ende in zwei Gruppen: Jene, die das Malzeichen des Tieres tragen und jene, die das Siegel Gottes an der Stirn haben. Das Symbol des Zeichen Gottes erklärt die Bibel ebenso:

"Ich gab ihnen auch meine Sabbate zum Zeichen zwischen mir und ihnen, damit sie erkannten, dass ich der HERR bin, der sie heiligt. ... und meine Sabbate sollt ihr heiligen, dass sie ein Zeichen seien zwischen mir und euch" Hesekiel 20,12.20

Da das Siegel Gottes den Gehorsam gegenüber den Zehn Geboten in der Befolgung des Sabbatgebotes ausdrückt und das Malzeichen des Tieres durch die Veränderung der Zehn Gebote charakterisiert ist, ist das Malzeichen nichts anderes als ...

... die Sonntagsfeier. Sie ist das Autoritätsmerkmal der katholischen Kirche, denn mit der allgemeinen Anerkennung dieser Einrichtung wird die Macht des Papsttums bestätigt, Gottes Gebote ändern zu können. Die Sabbat-Sonntag-Frage wird die Menschen vor der Wiederkunft Christi in zwei Gruppen spalten: eine Gruppe missachtet die Gebote Gottes, die andere Gruppe hält sie. Von letzteren heißt es gleich nach der Warnung, das Malzeichen des Tieres anzunehmen:

"Hier sind, die da halten die Gebote Gottes" Offenbarung 14,12

Die Sonntagsfeier wird mittels Gesetzen weltweit angeordnet werden, bei deren Missachtung die Todesstrafe droht. (Offenbarung 13,15-17; 14,6-12) Die schrecklichste Warnung der Bibel ergeht aus Liebe zu den Menschen, um sie zu erretten:

"Und ein dritter Engel folgte ihnen und sprach mit großer Stimme: Wenn jemand das Tier anbetet und sein Bild und nimmt das Zeichen an seine Stirn oder an seine Hand, der wird von dem Wein des Zornes Gottes trinken, der unvermischt eingeschenkt ist in den Kelch seines Zorns, und er wird gequält werden mit Feuer und Schwefel vor den heiligen Engeln und vor dem Lamm. Und der Rauch von ihrer Qual wird aufsteigen von Ewigkeit zu Ewigkeit; und sie haben keine Ruhe Tag und Nacht, die das Tier anbeten und sein Bild, und wer das Zeichen seines Namens annimmt ..." Offb. 14,9-11

Im letzten Konflikt auf dieser Welt geht es um den Gehorsam gegenüber Gottes Geboten. Die das Malzeichen des Tieres tragen, erleiden die sieben letzten Plagen (Offb. 16,2). Die das Siegel tragen, werden am gläsernen Meer stehen und das Lied der Überwinder singen. (Offb. 15,2-4)

Weitere Links:

Blatt:

Fakten der Zukunft

Bibelkurs:

"Das Malzeichen des Tieres'"

KONTAKT

030 4311647

 

Elstergasse 21

13505 Berlin

 

info@mefag.de

IMPRESSUM
YOUTUBE

Der YouTube Kanal

der MEFAG

  • YouTube Social  Icon
SPENDEN

IBAN: DE09100900001371954003

BIC: BEVODEBB

Berliner Volksbank

© 2020 MEFAG