Die Wiederkunft Christi

Keine Verheißung in der Bibel ist kostbarer, deutlicher und unmissverständlicher als diese: Jesus Christus kommt wieder zur Erde zurück! Über 300 Bibelstellen sprechen von diesem großen Ereignis. Jesus sagt:

"In meines Vaters Hause sind viele Wohnungen. Wenn's nicht so wäre, hätte ich dann zu euch gesagt: Ich gehe hin, euch die Stätte zu bereiten? Und wenn ich hingehe, euch die Stätte zu bereiten, will ich wieder kommen und euch zu mir nehmen, damit ihr seid, wo ich bin.Joh14,2+3

Jesus wird für alle sichtbar am Himmel erscheinen:

"Siehe, er kommt mit den Wolken, und es werden ihn sehen alle Augen ...Offenbarung 1,7

... alle Geschlechter auf Erden ... werden sehen den Menschensohn kommen auf den Wolken des Himmels ...Matthäus 24,30-31

Dieses Ereignis wird an keinem vorübergehen. Er wird mit allen seinen Engeln am Himmel erscheinen und diese Erde nicht betreten - eines von vielen Unterscheidungsmerkmalen zu den angekündigten Täuschungen seiner Wiederkunft.

Jesus warnt vor Täuschungen seiner Wiederkunft durch falsche Christusse und falsche Propheten. Vor der Verführung bewahrt nur eigenes intensives Lesen der Bibel, um Wahrheit und Lüge unterscheiden zu können.

"Wenn dann jemand zu euch sagen wird: Siehe, hier ist der Christus! oder da!, so sollt ihr's nicht glauben. Denn es werden falsche Christusse und falsche Propheten aufstehen und, große Zeichen und Wunder tun, so dass sie, wenn es möglich wäre, auch die Auserwählten verführten. Siehe, ich habe es euch vorausgesagt. Wenn sie also zu euch sagen werden: Siehe, er ist in der Wüste!, so geht nicht hinaus; siehe, er ist drinnen im Haus!, so glaubt es nicht." Matthäus 24,23-26

Die Bibel nennt nicht Tag noch Stunde Seiner Wiederkunft, aber ermahnt uns, die "Zeichen der Zeit" zu beachten: Kriege, Hunger, Erdbeben, Seuchen, Gewalt etc. (Vgl. Matthäus 24,3-14)

"An dem Feigenbaum lernt ein Gleichnis: wenn seine Zweige jetzt saftig werden und Blätter treiben, so wisst ihr, dass der Sommer nahe ist. Ebenso auch: wenn ihr das alles seht, so wisst, dass er nahe vor der Tür ist.Matthäus 24,32.33

Jesus vergleicht den Zustand der Gesellschaft vor seiner Wiederkunft mit der Situation vor der Sintflut. Der Unglaube an das bevorstehende Ereignis ließ die meisten Menschen in der Sintflut umkommen.

"Denn wie es in den Tagen Noahs war, so wird auch sein das Kommen des Menschensohns. Denn wie sie waren in den Tagen vor der Sintflut - sie aßen, sie tranken, sie heirateten und ließen sich heiraten bis an den Tag, an dem Noah in die Arche hineinging; und sie beachteten es nicht, bis die Sintflut kam und raffte sie alle dahin -, so wird es auch sein beim Kommen des Menschensohns... Darum wachet; denn ihr wißt nicht, an welchem Tag euer Herr kommt." Matthäus 24,37-42

Auch heute suchen die Menschen ihr Vergnügen und beachten die Zeichen der Zeit nicht. Die Gesellschaft in Noahs Zeit ließ sich nicht warnen und verlachte seine Ankündigung einer kommenden Vernichtung. Die Menschen gaben sich der Vergnügungssucht und Oberflächlichkeit hin.

"Doch wenn der Menschensohn kommen wird, meinst du, er werde Glauben finden auf Erden?" Lukas 18,8

Wenn Jesus "wie ein Dieb in der Nacht" kommen wird, wird er nicht so leise wie ein Dieb, sondern so überraschend und unerwartet wie ein Dieb kommen.
"Es wird aber des Herrn Tag kommen wie ein Dieb; dann werden die Himmel zergehen mit großem Krachen; die Elemente aber werden vor Hitze schmelzen, und die Erde und die Werke, die darauf sind, werden ihr Urteil finden. Wenn nun das alles so zergehen wird, wie müsst ihr dann dastehen in heiligem Wandel und frommem Wesen, die ihr das Kommen des Tages Gottes erwartet und beschleunigt, an dem die Himmel vom Feuer zergehen und die Elemente vor Hitze zerschmelzen werden …" 2.Petrus 3,10-12
 

Bibelkurs: 

 

Jesus kommt zur Erde zurück
 

KONTAKT

030 4311647

 

Elstergasse 21

13505 Berlin

 

info@mefag.de

IMPRESSUM
YOUTUBE

Der YouTube Kanal

der MEFAG

  • YouTube Social  Icon
SPENDEN

IBAN: DE09100900001371954003

BIC: BEVODEBB

Berliner Volksbank

© 2020 MEFAG