Der interaktive Bibelkurs

17 Die Neue Welt in der Prophetie

Die heutige Lektion beleuchtet ein dramatisches Ereignis in der politischen und religiösen Welt. In Lektion 15 haben wir entdeckt, dass das erste Tier aus Offenbarung 13 das Papsttum repräsentiert. Es regierte von 538 n.Chr. 1260 Jahre als politische Macht, bis es 1798 eine tödliche, aber im weiteren Verlauf dennoch eine heilende Wunde erhielt (Offenbarung 13,3).

Bibeltextsuchhilfe

1. Was sah Johannes zur Zeit dieser tödlichen Wunde (Offenbarung 13, 10) aus der Erde heraufsteigen? Das Tier aus der ErdeOffenbarung 13,11: " Und ich sah ein zweites Tier aufsteigen aus der Erde; ...."

Deine Antwort:

 

2. Dies ist das einzige Tier in der Prophetie, das nicht aus dem Wasser, sondern aus "der Erde" heraufsteigt. Was symbolisiert Wasser? Offenbarung 17,15: "Die Wasser, die du gesehen hast, ..., sind Völker und Scharen und Nationen und  Sprachen."  [s.a. Jesaja 17,12.13]

Deine Antwort:

 

3. Wie wird das Aufkommen beschrieben? Offenbarung 13,11: " Und ich sah ein zweites Tier aufsteigen aus der Erde; ...."

Das Tier aus der Erde[Anmerkung: Das erste Tier in Offenbarung 13 "steigt aus dem Meer" auf, was sein Aufkommen unter den damals bestehenden Völkern und Nationen andeutet; aber dieses Tier steigt "aus der Erde" auf. Dies würde bedeuten, dass das letztere Tier da aufkommt, wo zuvor keine "Völker und Scharen und Nationen und Sprachen" gewesen waren. Das griechische Wort für "Heraufsteigen" ist "anabaino" und bedeutet "wachsen" oder "gedeihen, wie eine Pflanze" (wie in Matthäus 13,7).]

Deine Antwort:

 

4. Das Tier aus Offenbarung 13,1, welches mit seinen zehn Hörnern die Nationen Europas repräsentiert, hat Kronen, um Königreiche zu repräsentieren. Hat das Tier von Vers 11 Kronen?

[Anmerkung: Da es keine Kronen hat, handelt sich demnach um ein Staatssystem ohne König, Kaiser o.ä.]

Deine Antwort:

Diese Nation (1.) wächst zu einer Macht heran, (2.) kommt aus einem weitgehend unbewohnten Gebiet ohne existierende Staatsform (3.) zur Zeit der tödlichen Wunde um 1798 (4.) ohne einen König hervor. Im Jahre 1798, als die päpstliche Macht die "tödliche Wunde" erhielt, war die auf dem westlichen Erdteil gelegene Regierung der Vereinigten Staaten USAdie einzige große und unabhängige Nation, die in einem Gebiet in den Vordergrund trat, das vorher nicht von Völkern und Scharen und Nationen besetzt war. Neun Jahre vorher (1789) hatten die Vereinigten Staaten ihre nationale Verfassung angenommen. Offenbarung 12 beschreibt in Vers 16, dass die Erde der Gemeinde Gottes (als Frau symbolisiert) half, als Satan (der Drache) sie mit Wassern (Völkerscharen) vernichten wollte. Dies war der Fall, als die Gemeinde stets der Verfolgung ausgesetzt war und unter der Tyrannei des Papsttums in Europa litt. Die Entdeckung Amerikas war gerade für die Christen im 17. und 18. Jahrhundert eine willkommene Hilfe, in der Neuen Welt eine Zuflucht und religiöse Freiheit zu suchen. Man sprach von einer Kirche ohne Papst und von einem Land ohne König.

5. Welcher Art sind die Hörner dieses Tieres? Offenbarung 13,11: " Und ich sah ein zweites Tier aufsteigen aus der Erde; das hatte zwei Hörner wie ein Lamm und redete wie ein Drache."

[Anmerkung: Ein Lamm ist ein Jungtier. Es stellt eine junge, neue Macht dar, wie Amerika sie 1798 war. Das Wort "Lamm" deutet den christlichen Charakter dieser Nation an, da Christus selbst immer wieder durch das Lamm symbolisiert wird (Johannes 1,36). Der Schriftsteller Townsend, der das Aufkommen der USA schilderte, sprach von "dem Geheimnis ihres Emporkommens aus der Leere" (Die Neue Welt mit der Alten verglichen, S.462) und sagt weiter: "Wie ein stiller Same wuchsen wir zu einem Reich heran." Eine Johannes sieht die Endzeiteuropäische Zeitung sprach im Jahre 1850 von den Vereinigten Staaten als einem wunderbaren Reich, welches "hervorbrach und unter dem Schweigen der Erde täglich seine Macht und seinen Stolz vermehrte." (The Dublin Nation) Unter den ersten Pilgern, die nach Amerika flohen, waren viele entschlossen, eine Regierung auf der Grundlage bürgerlicher und religiöser Freiheit zu errichten. Diese beiden in der Verfassung verankerten Grundsätze, die das Geheimnis der Macht und des Gedeihens Amerikas bilden, ließen Millionen in den USA Zuflucht suchen und sind in den lammähnlichen Hörnern treffend symbolisiert.]

Deine Antwort:

6. Was wird das Tier, entgegen seiner scheinbar christlichen Erscheinung, schließlich tun? Offenbarung 13, 11b.12: "Und ich sah ein zweites Tier aufsteigen aus der Erde; das hatte zwei Hörner wie ein Lamm und redete wie ein Drache. Und es übt alle Macht des ersten Tieres aus vor seinen Augen, und es macht, dass die Erde und die darauf wohnen, das erste Tier anbeten, dessen tödliche Wunde heil geworden war."

[Anmerkung: Die Hörner gleichwie ein Lamm und die Drachenstimme weisen auf einen grellen Widerspruch zwischen dem Bekenntnis und der Handlungsweise der hier dargestellten Nation hin. Das Reden eines Volkes sind die Beschlüsse ihrer gesetzgebenden und richterlichen Behörden. Durch solche wird es die freien und friedlichen Grundsätze, die es als Grundlage seiner Regierung aufgestellt hatte, Lügen strafen. Die Vorhersage, dass es "wie ein Drache" reden und "alle Macht des ersten Tieres vor ihm" ausüben wird, sagt klar eine Entwicklung der Verfolgung voraus, welcher von den Mächten bekundet wurde, die durch den Drachen (Satan) und das Tier aus dem Meer (das Papsttum) dargestellt sind. Und die Angabe, dass das Tier aus der Erde (USA) "macht, dass die Erde und die darauf wohnen, das erste Tier anbeten", zeigt, dass diese Nation ihre Macht dazu gebrauchen wird, eine Beobachtung zu erzwingen, durch die dem Papsttum Anerkennung entgegengebracht wird. Diese Handlung würde den Grundsätzen dieser Regierung, den Erklärungen der Unabhängigkeit und der Verfassung selbst zuwider sein. Die Gründer der Nation sorgten ausdrücklich für eine Trennung von Kirche und Staat, denn sie erkannten, dass aus einer Verbindung dieser beiden Unduldsamkeit und Verfolgung entspringen würde. Die amerikanische Verfassung schreibt vor: "Der Kongress soll kein Gesetz zur Einführung einer Religion oder gegen eine freie Ausübung derselben erlassen".]

Deine Antwort:

7. Welches religiöse Dogma (Lehre) wird die USA durchsetzen? Offenbarung 13, 16: "Und es macht, dass sie allesamt, die Kleinen und Großen, die Reichen und Armen, die Freien und Sklaven, sich ein Malzeichen machen an ihre rechte Hand oder an ihre Stirn..."

[Anmerkung: Wie wir in dem Thema "Das Malzeichen des Tieres" gezeigt haben, ist das Malzeichen der Autorität des Papsttums die Veränderung des Sabbats, des heiligen Tages Gottes, vom Samstag auf den Sonntag. Also wird Amerika ein Sonntagsgesetz aufrichten und jeder, der es befolgt, anerkennt die Autorität des Papsttums, sich über Gott und Sein Gesetz zu stellen, und empfängt auf diese Weise das Malzeichen des Tieres.]

Deine Antwort:

8. Dieses (Mal-)Zeichen ist symbolisch. Welches Zeichen erhält das Volk Gottes, und wie werden sie erkannt werden? Offenbarung 14,1.12: " Und ich sah, und siehe, das Lamm stand auf dem Berg Zion und mit ihm Hundertvierundvierzigtausend, die hatten seinen Namen und den Namen seines Vaters geschrieben auf ihrer Stirn. ... Hier sind, die da halten die Gebote Gottes und den Glauben Jesu!

[Anmerkung: Sie bekommen den Namen ihres Vaters (Seinen Charakter) an ihre Stirn (in ihr Denken und Gewissen), indem sie Seine Gebote halten, während die Nachfolger des Tieres dessen Namen an ihre Stirn bekommen, indem sie dessen Gesetze halten. (vgl. 2.Mose 13,9; 5.Mose 11,18; Hesekiel 20,20; Hebräer 8,10; Römer 6,16)]

Deine Antwort:

9. Was wird denen gesagt, die auf Erden wohnen? Offenbarung 13, 14.15: "...und es verführt, die auf Erden wohnen, durch die Zeichen, die zu tun vor den Augen des Tieres ihm Macht gegeben ist; und sagt denen, die auf Erden wohnen, dass sie ein Bild machen sollen dem Tier, das die Wunde vom Schwert hatte und lebendig geworden war. Und es wurde ihm Macht gegeben, Geist zu verleihen dem Bild des Tieres, damit das Bild des Tieres reden und machen könne, dass alle, die das Bild des Tieres nicht anbeteten, getötet würden."

[Anmerkung: Das Bild des Tieres ist ein Abbild des Papsttums. Wie ein Foto die gleichen Merkmale wie das fotografierte Objekt aufweist, so zeichnet sich das Bild des Tieres durch dieselben Eigenschaften wie das Papsttum aus. Was ist das Bild des Tieres? Wie soll es gemacht werden? Dem ersten Tier wird von dem zweihörnigen Tier ein Bild gemacht. Es wird auch ein Bild des Tieres genannt. Um daher zu erfahren, was das Bild ist, und wie es gemacht werden soll, müssen wir die Merkmale des Tieres selbst, des Papsttums, betrachten. Als die Kirche in den ersten Jahrhunderten verderbt wurde dadurch, dass sie von der Einfachheit des Evangeliums abwich und heidnische Gebräuche und Zeremonien annahm, verlor sie den Geist und die Kraft Gottes; und um die Gewissen der Menschen zu beherrschen, suchte sie den Beistand der Staatsgewalt. Die Folge war das Papsttum - eine Kirche, welche die Staatsmacht beherrschte und sie zur Förderung ihrer eigenen Absichten, besonders zur Bestrafung der Ketzerei, anwandte. Damit nun die USA dem Tier ein Bild machen können, muss die religiöse Macht den Staat so beherrschen, dass dieser auch von der Kirche zur Erreichung ihrer eigenen Zwecke gebraucht wird. Es war der Abfall, welcher die Kirche anfänglich dahinbrachte, die Hilfe des Staates zu suchen, und dadurch wurde der Weg für die Entwicklung des Papsttums, des Tieres, bereitet. Paulus sagte, "dass zuvor der Abfall komme und offenbart werde der Mensch der Sünde." (2.Thessalonicher 2,3) Demnach wird der Abfall in der Gemeinde den Weg für das Bild des Tieres vorbereiten.]

Deine Antwort:

10. Hat die Bibel solch einen Abfall für die letzte Zeit vorhergesagt? 2. Timotheus 3, 1-5: "Das sollst du aber wissen, dass in den letzten Tagen schlimme Zeiten kommen werden. Denn die Menschen werden viel von sich halten, geldgierig sein, prahlerisch, hochmütig, Lästerer, den Eltern ungehorsam, undankbar, gottlos, lieblos, unversöhnlich, verleumderisch, zuchtlos, wild, dem Guten feind, Verräter, unbedacht, aufgeblasen. Sie lieben die Wollust mehr als Gott; sie haben den Schein der Frömmigkeit, aber deren Kraft verleugnen sie; solche Menschen meide!"; 1. Timotheus 4,1: "Der Geist aber sagt deutlich, dass in den letzten Zeiten einige von dem Glauben abfallen werden und verführerischen Geistern und teuflischen Lehren anhängen,..."

[Anmerkung: Da das Bild des Tieres nicht das Papsttum selbst sein kann und dennoch das Sonntagsgesetz fordert, muss es sich hierbei um die übrigen sonntagshaltenden Kirchen handeln. Das Bild des Tieres stellt jene Form des abgefallenen Protestantismus dar, die entwickelt sein wird, wenn die protestantischen Kirchen die Hilfe des Staates zur Erzwingung ihrer Lehrpunkte suchen werden.]

Deine Antwort:

11. Besteht bei diesen Kirchen das Bestreben, sich untereinander zu einigen, und sich der römisch-katholischen Kirche anzunähern?

oekumene[Anmerkung: Lieber Leser! Sicher wird Dir das Stichwort "Ökumene" genug sagen, um auf diese Frage eine Antwort zu geben. Über die Rolle der Ökumene schrieb die christliche Schriftstellerin Ellen White schon 1888 in prophetischer Voraussicht: "...Ging es nicht so mit Rom? Machen wir nicht wieder ihr Leben durch? Und was sehen wir gerade vor uns? - Ein anderes allgemeines Konzil! ein Weltabkommen! eine Evangelische Allianz und ein allgemeines Glaubensbekenntnis! (Ökumene) Wird dies einmal erlangt, dann wird es in der Bemühung, vollständige Gleichförmigkeit zu erzielen, nur noch ein Schritt zur Anwendung von Gewalt sein. Wenn die leitenden Kirchen der USA sich in den Punkten der Lehre, die sie gemeinschaftlich halten, vereinigen und den Staat beeinflussen, ihre Forderungen zu bekräftigen und ihre Satzungen zu unterstützen, dann wird das protestantische Amerika ein Bild von der römischen Priesterherrschaft gemacht haben, und die Verhängung bürgerlicher Strafen über die Andersgläubigen wird die unausbleibliche Folge sein." Der große Konflikt S. 416]

Deine Antwort:

12. Wie wird Amerika die Heiligung des Sonntages durchsetzen? Offenbarung 13, 15-17: " Und es wurde ihm Macht gegeben, Geist zu verleihen dem Bild des Tieres, damit das Bild des Tieres reden und machen könne, dass alle, die das Bild des Tieres nicht anbeteten, getötet würden. Und es macht, dass sie allesamt, die Kleinen und Großen, die Reichen und Armen, die Freien und Sklaven, sich ein Zeichen machen an ihre rechte Hand oder an ihre Stirn, und dass niemand kaufen oder verkaufen kann, wenn er nicht das Zeichen hat, den Namen des Tieres oder die Zahl seines Namens." [s.a. Offenbarung 12,17; Daniel 12,1; Matthäus 24,20.21.9]

Deine Antwort:

13. Welche Helfer benutzt Satan häufig, um die Menschen irrezuführen? 2. Korinther 11,13-15: "Denn solche sind falsche Apostel, betrügerische Arbeiter und verstellen sich als Apostel Christi. Und das ist auch kein Wunder; denn er selbst, der Satan, verstellt sich als Engel des Lichts. Darum ist es nichts Großes, wenn sich auch seine Diener verstellen als Diener der Gerechtigkeit; deren Ende wird sein nach ihren Werken."; Jesaja 9,15: "Denn die Leiter dieses Volks sind Verführer, und die sich leiten lassen, sind verloren."; Jesaja 3,12: " Mein Volk, deine Führer verführen dich und verwirren den Weg, den du gehen sollst!"  [s.a. Matthäus 7,15]

Deine Antwort:

14. Wie werden die religiösen Führer, die Gottes Gebote verworfen haben, das Volk dazu bringen, Sonntagsgesetze einzuführen? Matthäus 24,24: "Denn es werden falsche Christusse und falsche Propheten aufstehen und, große Zeichen und Wunder tun, so dass sie, wenn es möglich wäre, auch die Auserwählten verführten." [s.a. Offenbarung 16,13.14; 19,20; 2.Thessalonicher 2, 8-10]

Deine Antwort:

15. Welche Zeichen werden diese religiösen Führer benutzen, um die Menschen zu verführen?  Offenbarung 13,13.14: "Und es tut große Zeichen, so dass es auch Feuer vom Himmel auf die Erde fallen lässt vor den Augen der Menschen; und es verführt, die auf Erden wohnen, durch die Zeichen, die zu tun vor den Augen des Tieres ihm Macht gegeben ist; und sagt denen, die auf Erden wohnen, dass sie ein Bild machen sollen dem Tier, das die Wunde vom Schwert hatte und lebendig geworden war."

Deine Antwort:

Pfingsten

16. Woran erinnert dieses "Feuer vom Himmel" aus Offenbarung 13,13? Apostelgeschichte 2, 3.4: "Und es erschienen ihnen (den ersten Christen) Zungen zerteilt, wie von Feuer; und er setzte sich auf einen jeden von ihnen, und sie wurden alle erfüllt von dem heiligen Geist und fingen an, zu predigen in andern Sprachen, wie der Geist ihnen gab auszusprechen." [Matthäus 3,11]

[Anmerkung: In Apostelgeschichte 2 stellt das Feuer vom Himmel den Heiligen Geist dar und symbolisiert die Gabe der Zungenrede. Aber die scheinbare Gabe des Heiligen Geistes in Offenbarung 13 ist eine Fälschung, weil sie die Menschen dazu bringt, das Tier anstelle von Gott anzubeten.]

Deine Antwort:

17. Was wird Jesus bei Seiner Wiederkunft zu denen sagen, die die Fälschung der Gabe des Heiligen Geistes erhalten und das Malzeichen des Tieres angenommen haben? Matthäus 7,21-23: " Es werden nicht alle, die zu mir sagen: Herr, Herr!, in das Himmelreich kommen, sondern die den Willen tun meines Vaters im Himmel. Es werden viele zu mir sagen an jenem Tage: Herr, Herr, haben wir nicht in deinem Namen geweissagt? Haben wir nicht in deinem Namen böse Geister ausgetrieben? Haben wir nicht in deinem Namen viele Wunder getan? Dann werde ich ihnen bekennen: Ich habe euch noch nie gekannt; weicht von mir, ihr Übertreter des Gesetzes!"

[Anmerkung: Vers 23 lautet im Grundtext: "...Weichet von mir, die ihr gesetzlos handelt!" Jesus spricht hier das Urteil über die Christen, die sich vor Seiner Wiederkunft gegen Sein Gesetz und für die Übertretung desselben entschieden haben. Dennoch haben sie Zeichen und Wunder in Jesu Namen getan. Diese Prophezeiung passt auf keine Gruppierung besser als auf die sogenannte Charismatische Bewegung.]

Deine Antwort:

Sonntagsgesetz

18. In den USA wird das Sonntagsgesetz zuerst erlassen. Die Warnung vor dem Malzeichen des Tieres gilt aber "allen Nationen und Stämmen und Sprachen und Völkern." (Offenbarung 14,6.9) Wird also auch unser Land durch ein Sonntagsgesetz die geweissagte Verfolgung der Sabbathalter erleben? Matthäus 24,14: "Und es wird gepredigt werden dies Evangelium vom Reich in der ganzen Welt zum Zeugnis für alle Völker, und dann wird das Ende kommen."; Matthäus 24,20.21 : "Bittet aber, dass eure Flucht nicht geschehe im Winter oder am Sabbat. Denn es wird dann eine große Bedrängnis sein, wie sie nicht gewesen ist vom Anfang der Welt bis jetzt und auch nicht wieder werden wird." [s.a. Jesaja 48,20; Jeremia 50,46]Die Dreifache Engelsbotschaft

Deine Antwort:

19. Verstehst Du jetzt, warum die dreifache Engelsbotschaft so wichtig ist? Offenbarung 14,6-12: "Und ich sah einen andern Engel fliegen mitten durch den Himmel, der hatte ein ewiges Evangelium zu verkündigen denen, die auf Erden wohnen, allen Nationen und Stämmen und Sprachen und Völkern. Und er sprach mit großer Stimme: Fürchtet Gott und gebt ihm die Ehre; denn die Stunde seines Gerichts ist gekommen! Und betet an den, der gemacht hat Himmel und Erde und Meer und die Wasserquellen!

Und ein zweiter Engel folgte, der sprach: Sie ist gefallen, sie ist gefallen, Babylon, die große Stadt; denn sie hat mit dem Zorneswein ihrer Hurerei getränkt alle Völker.

Und ein dritter Engel folgte ihnen und sprach mit großer Stimme: Wenn jemand das Tier anbetet und sein Bild und nimmt das Zeichen an seine Stirn oder an seine Hand, der wird von dem Wein des Zornes Gottes trinken, der unvermischt eingeschenkt ist in den Kelch seines Zorns, und er wird gequält werden mit Feuer und Schwefel vor den heiligen Engeln und vor dem Lamm. Und der Rauch von ihrer Qual wird aufsteigen von Ewigkeit zu Ewigkeit; und sie haben keine Ruhe Tag und Nacht, die das Tier anbeten und sein Bild, und wer das Zeichen seines Namens annimmt. Hier ist Geduld der Heiligen! Hier sind, die da halten die Gebote Gottes und den Glauben Jesu!"

Deine Antwort:

 

Persönliche Entscheidung: Bevor Jesus kommt wird die ganze Welt unter Androhung des Boykotts und des Todes gezwungen werden, das Malzeichen des Tieres in der Sonntagsheiligung anzunehmen. Aber solche, die dieses Zeichen annehmen, werden "den Zorn Gottes" empfangen (Offenbarung 14,9-10). Die Frage ist dann: Wem willst Du mehr gehorchen - Gott oder den Menschen? Welches Gesetz erkennst Du in Deinem Leben an? Willst Du Gott als Herrn und Herrscher anerkennen und Dich Seiner Regierung unterstellen oder wählst Du das vom Stellvertreter Satans (Offenbarung 13,2) veränderte Gesetz und anerkennst seine Macht? Willst Du Gottes Wort folgen, das ewige Leben gewinnen und an Seinem Sabbat festhalten, auch wenn Menschen Dir mit dem Tod drohen?

 

 


Vielen Dank! Wir freuen uns, dass Du Dir Zeit genommen hast, Dich mit diesem Thema zu beschäftigen. Wir hoffen, dass auch diese Lektion Dir etwas geholfen hat, die Bibel besser zu verstehen.

Vielleicht haben sich Fragen bei der Bearbeitung ergeben. Wir wollen versuchen, diese Frage zu beantworten.

 

 

 

 

 

Anrede / Titel:
Vorname: *
Nachname: *
E-Mail: *
Betreff: *
Fragen zur Lektion:
   
Sicherheitscode: Sicherheitscode
Neuer Code?
Bitte eingeben: *
   
  Hinweis: Felder mit * müssen ausgefüllt werden.

                       © by kontaktformular.com - Alle Rechte vorbehalten.